Stützenkopfverstärkungen StüKo

Durchstanzverstärkungen haben in den letzten 15 Jahren an Bedeutung gewonnen, zudem wurden die Bemessungsansätze in der SIA 262 immer wieder dem Stand der Technik angepasst. Im Gegensatz zu anderen Durchstanzsystemen kommt StüKo ohne Eingriff in die vorhandene Bausubstanz aus. Das mit Unterstützung der Fachhochschule Fribourg entwickelte System besteht in der Hauptsache aus einem zweiteiligen Stahlkragen, der mittels Epoxydharzkleber die betreffende Stütze mit der Beton-Deckenuntersicht verbindet. Die beiden Stahlkragenteile werden anschliessend mittels Schrauben miteinander verbunden. Zum Abschluss müssen die StüKo gegen Brand verkleidet werden.

Für eine Bemessung ihrer nötigen Durchstanzverstärkung StüKo wenden Sie sich bitte an uns oder verwenden unser Anfrageformular im Downloadcenter.

Sie benötigen nähere Informationen? Bitte folgen Sie dem unterstehenden Link zum Anfrageformular für unsere StüKo.

zum Anfrageformular

Montage Stützenkopf - Stahlton StüKo