Neubau Dotierkraftwerk Aarau

Stahlton Terra

Baustellenbericht Geotechnik

Projekt: Neubau Dotierkraftwerk Aarau
Bauherr: Eniwa AG
Bauunternehmung: Strabag AG
Projektleiter: Alexandre Carli
Bauzeit: August 2020 bis April 2022 

Eniwa plant die Kompletterneuerung des Wasserkraftwerks an der Aare. Vor der Erneuerung der Zentrale in Aarau, wird das Dotierwasserkraftwerk in Schönenwerd fertiggestellt und in Betrieb genommen. Dieser Neubau ist Teil des im Herbst 2013 aufgelegten Erneuerungsprojektes und wurde 2014, respektive 2015 von den beiden Kantonen Solothurn und Aargau bewilligt.

Das neue Dotierwasserkraftwerk dient der effizienten und fischschonenden Nutzung des Restwassers. Das neue Restwasserregime mit der Verdoppelung von 10 m3/s auf 20m3/s, saisonal abgestuft von 15 / 20 / 25 m3/s trat per 1. Januar 2020 in Kraft. Das neue Dotierkraftwerk wird eine Leistung von 950 Kilowatt und eine Jahresproduktion von 5 Gigawattstunden erreichen, was dem Stromverbrauch von rund 1’000 Haushalten entspricht.

Technische Informationen

Für die Bauarbeiten wird eine mit Litzenankern rückverankerte Spundwand ausgeführt. Diese Baugrubensicherung bietet die beste Möglichkeit, um die Baugrube in der Wasserschutzzone zu erstellen und wieder Rückzubauen und gleichzeitig eine möglichst dichten Verbau im stark Grundwasser führenden Baugrund zu erreichen.

Verwendetes Material

3 Stk.           Versuchsanker L8 PL1
74 Stk.        Temporäre Anker L6 PL1