Parkgarage Unterer Graben, St. Gallen

Stahlton Terra

Baustellenbericht Geotechnik

Projekt: Parkgarage Unterer Graben, St. Gallen
Ingenieur: Bänziger + Partner AG, Buchs
Bauunternehmung:
Ghelma AG, Meiringen
Bauzeit: Februar 2020 bis voraussichtlich Ende 2023

Am Unteren Graben, am nördlichsten Rand der Altstadt St. Gallen, soll nach der geplanten Erweiterung das grösste Parkhaus der Stadt entstehen. Vorgesehen ist, dass das Parkhaus auf sechs unterirdische Etagen mit insgesamt 733 Parkplätze auszubauen. Speziell daran ist, dass das bestehende Parkhaus ab dem Erdgeschoss bestehen bleibt und vorgängig durch vorgespannte Betonträger nach Aussen abgestützt werden muss.

Technische Informationen

Da das Parkhaus ab 1. OG über die ganze Bauzeit in Betrieb ist, sind die Platzverhältnisse sehr eng. Teilweise müssen Anker in tiefen Gräben mithilfe von Gerüsten und Leitern gespannt werden. Insgesamt werden cirka 500 temporäre Anker mit 4 bis 9 Litzen eingebaut. Es wurden schon ab der ersten Lage Ankerversuche durchgeführt. Zum Teil mussten auch noch ausbaubare Anker geliefert werden. Zur Kraftkontrolle sind 20 Kraftmessdosen vorgesehen. Teilweise überschreiten die temporären Anker den nach Norm vorgesehene Nutzungsdauer von 2 Jahren deutlich. Um dies sicherzustellen wurden die Köpfe zusätzlich mit Korrosionsschutzmasse und einer Schutzhaube vor äusseren Einwirkungen geschützt. Nach Abschluss der Arbeiten werden die Anker unsererseits wieder entspannt und ausgebaut.

Verwendetes Material

6 Stk VA Typ L12 PL2
78 Stk Typ L4 PL2
19 Stk Typ L5 PL2
180 Stk Typ L6 PL2
187 Stk Typ L7 PL2
3 Stk Typ L9 PL2