Sanierung Werkhof Küttigen

Stahllamellen

Baustellenbericht Verstärkungs- und Sanierungstechnik

 
Projekt:
Sanierung Werkhof Küttigen
Bauherr: Gemeinde Küttigen
Ingenieur: Berger Wenger Plattner AG
Bauunternehmung: Stahlton AG
Bauzeit: Januar 2019

Das Mehrzweckgebäude in Küttigen, das sich Bauamt und Feuerwehr teilen, musste vergrössert werden.

Die Feuerwehr muss Fahrzeuge und Gerätschaften zweckmässig unterbringen können. Auch der Werkhof braucht mehr Platz für den gewachsenen Personal-, Fahrzeug- und Materialbestand.

Technische Informationen

Infolge Bewehrungsdefizit wurde eine Wandarbeitsfuge verstärkt. Da ein vorhandenes Lgerpodest nicht mehr demontiert werden konnte, musste ein Teil der vertikalen Stahllamellen unterbrochen und mittels Spannstangen System DYWIDAG miteinander verbunden werden. Die Stangen wurden mit einem Drehmomentschlüssel kraftschlüssig verspannt.

Verwendetes Material

15 Stahllamellen 120×10 mm, Länge 4000mm
14 Stahllamellen 120×15 mm mit Anschlussplatte
28 Dywidag Stangen ø20mm