Südwestumfahrung Sins, 5643 Sins

Spannsystem DSI DYWIDAG-Litze

Baustellenbericht Vorspanntechnik

 
Projekt:
 Südwestumfahrung Sins, 5643 Sins
Bauherr: Kanton Aargau, Departement Bau
Ingenieur:
Bächtold & Moor AG
Bauunternehmung: Strabag AG
Bauzeit: Mai 2019 bis Februar 2020

Die Nord-Süd-Achsen des Bünz- und Reusstals treffen in der Gemeinde Sins aufeinander. Da die Gemeinde schon seit Jahrzenten stark von diesem Durchgangsverkehr betroffen ist, soll das Dorfzentrum sowie dessen Zufahrtsstrassen durch eine Südumfahrung entlastet werden. Das Umfahrungsprojekt beinhaltet einen 912 m langen Tunnel und eine 67 m lange Brücke über das Bachtal. Die Umfahrung soll mit zwei Grosskreiseln im Süden und Norden an die Aarauer- und Luzernerstrasse angeschlossen.

Technische Informationen

Der Brückenkörper wurde in Längsrichtung mit 6 Spannglieder à je 22 Spannstahllitzen ausgestattet. Die beidseits angeordneten Spannbaren Verankerungen sowie die Kunststoffhüllrohre (Kategorie b) wurden vorgängig durch den Baumeister verlegt. Das Einstossen der Spannstahllitzen erfolgte vor Ort nach dem Betonieren des Brückenkörpers. Die Vorspannarbeiten umfassten das Vorspannen der Brücke in zwei Spannstufen sowie die abschliessende Injektion der Spannglieder mit Injektionsgut.

Verwendetes Material

414 m Spannglied DYWIDAG 6822, Kat. b
12 Stück Verankerungen DYWIDAG MAA 6822