Südanbindung Auhafen, Muttenz

Stahlton Terra

Baustellenbericht Geotechnik

 
Projekt:
Südanbindung Auhafen, Muttenz
Bauherr: Hafenbahn Schweiz AG
Ingenieur: Pfirter, Nyfeler + Partner AG, Muttenz
Bauunternehmung: Meier + Jäggi AG, Basel
Bauzeit: März 2017 – Oktober 2020 (geplant)

Die Südanbindung der Hafenbahn mit einem 900 Meter langen Verbindungsgleis ist ein Projekt im Rahmen des Aktionsplans Schifffahrt für die bessere Erreichbarkeit der südlichen Häfen Birsfelden und Auhafen Muttenz. Ziel der neuen Verbindung ist die Absicherung der Landesversorgung durch eine redundante Zu- und Abfahrt zum Hafenbahnhof Birsfelden/Auhafen. Bei einem Betriebsausfall des bestehenden Verbindungsgleises via Hardwald/Birsfelden, ist der Hafenbahnhof bisher vom Schienennetz abgetrennt.

Mit der Baugrube zwischen Rheinfelderstrasse und Auhafen wurde in der ersten Phase begonnen. Hier sind die ersten Anker als Versuchsanker gespannt worden.

Die zweite Phase umfasst die Baugrube nördlich der Rheinfelderstrasse bis zum Anschluss an das bestehende Schienennetz der SBB. Die Unterführung der Strasse ist ein weiterer Meilenstein des Projekts.

Technische Informationen

Die Anker befinden sich teilweise auf Longarine, weitestgehend jedoch auf Einzelauflagern an der Rühlwand. Um zu verhindern, dass Injektionsgut unkontrolliert ins Wasser resp. ins Erdreich gelangt oder wegfliesst, wurden alle Anker mit HATE-Säcke versehen und als sogenannte Sackanker ausgeführt.

Verwendetes Material

6 Versuchsanker Typ L4
1‘200 temporäre Anker Typ L2, L3, L4
16‘500 lfm HATE-Sack